Wohnen und Umwelt

Kerzenzeit – lange Freude beim Lichterschein

Das Ausgangsmaterial zur Herstellung von Kerzen beeinflusst den Preis, das Brenn-verhalten, den Geruch und die Lebensdauer. Wer sehr preiswerte Ware bevorzugt, erhält in der Regel ein Produkt aus Paraffin - ein Nebenprodukt der Erdölverarbeitung. Um den unangenehmen Geruch zu verdecken, werden oft natürliche Rohstoffe beigemischt. Dadurch erhöht sich zwar der Preis aber auch die Qualität. Empfehlenswert sind Kerzen aus reinem Stearin oder Bienenwachs. lesen>>

DHB - Magazin

Hülsenfrüchte. Gesund und nachhaltig zugleich

Hygiene und Gesundheit

Gefahren aus dem Kühlschrank vorbeugen

Kühlgeräte werden im Sommer häufiger geöffnet und mit größeren Lebensmittelmengen gefüllt. Bei jedem Öffnen gelangen verschiedenste Mikroorganismen in das Innere. Eine besondere Gefährdung bedeuten sie für Lebensmittel mit einem hohen Eiweiß- und Wassergehalt, z.B. Sahne, Fisch und Fleisch oder Lebensmittel mit großer Oberfläche wie Hackfleisch. Bereits durch eine ausreichende Kühlung beim Einkauf und Transport kann die Übertragung reduziert werden. lesen>>

Projekt

Haushaltskompetenzen für Flüchtlinge

Dieses Projekt richtet sich an ehrenamtlich tätige Menschen, die Flüchtlinge begleiten und unterstützen sowie an Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen öffentlicher Einrichtungen und an Flüchtlinge selbst.

In Form von Schulungen werden Informationen im Bereich des privaten Konsums vermittelt. lesen>>

Ernährung und Gesundheit

Sommerzeit – Eiszeit

Tipps zum richtigen Umgang mit Speiseeis

Eis zählt zu den empfindlichen Lebensmitteln und kann bei unzureichender Kühlung verkeimen und zu Magen-Darm-Erkrankungen mit Brechdurchfall führen.

Der DHB – Netzwerk Haushalt, Landesverband Hessen e.V. (DHB Hessen) rät daher besonders in den Sommermonaten zu einem sorgsamen Umgang mit Eis und Tiefkühlprodukten – für einen Genuss ohne Reue. lesen>>

Hauswirtschaft

Neuer Entgelttarifvertrag

Rückwirkend zum 1. Mai 2016 schlossen die NGG, Landesbezirk Südwest und die DHB - Landesverbände  Hessen e.V. und Rheinland-Pfalz e.V. für das Tarifgebiet Hessen, Rheinland-Pfalz (ohne Rheinhessen-Pfalz) und Saarland einen neuen Entgelttarifvertrag für Beschäftigte in Privathaushalten und Dienstleistungszentren ab.

Der neue Entgelttarifvertrag sowie der Manteltarifvertrag sind bei der DHB-Landesgeschäftsstelle in Korbach zu erhalten

Ernährung

Superfood - wirklich super?

Viele Menschen befassen sich immer genauer mit ihrer Ernährung. Das ist auch gut so, meint Bianka Häußler, Ernährungsfachkraft in der Verbraucherberatung Korbach.

Dass eine ausgewogene Ernährung mit körperlichem Wohlbefinden im Zusammenhang steht, ist fast bei jedem angekommen. lesen>>

 

Versicherungen

Sturmschäden

Die Unwetter der letzten Zeit haben gezeigt, dass die Folgen von starken Stürmen mit Orkanböen, heftigen Hagelschauern oder starken Regenfällen mit Überschwemmungen und Schlammlawinen jeden treffen können.
Doch welche Versicherungen springen bei Schäden ein? lesen>>

Haushalt

Mixer mit Kurzzeitbetrieb

Die DHB-Verbraucherberaterinnen raten vom Kauf von Elektrogeräten mit Kurzzeitbetrieb ab. Diese Geräte können lediglich wenige Minuten oder sogar nur Sekunden betrieben werden, müssen dann abgeschaltet und können erst nach einer Abkühlzeit wieder in Betrieb genommen werden. lesen>>

Verbraucherrechte

Knöllchen aus dem Ausland

Bußgelder für „Falsches Parken“ und weitere Verkehrsverstöße im Ausland können auch in Deutschland vollstreckt werden. Dies regelt ein EU-weites Abkommen für Bußgelder ab 70,00 Euro, wobei Gebühren und Verfahrenskosten mit eingerechnet werden, so dass auch bei eigentlich niedrigeren Beträgen vollstreckt werden kann. lesen>>

DHB - Magazin

Sinn und Unsinn von Ernährungstrends

 DHB -Magazin 3

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe:

  • Mediterran: Olivenbäume im eigenen Garten
  • Gute Manieren: Tischsitten stehen noch immer hoch im Kurs
Reise und Erholung

Reise stornieren – möglich?

Bei Terroranschlägen, Unruhen oder nach Naturkatastrophen im Urlaubsland überlegen viele Urlauber, ob sie überhaupt die Pauschalreise durchführen sollen oder ob sie diese kostenlos stornieren können.
Bei Vorliegen von „Höherer Gewalt“ ist eine kostenlose Stornierung möglich.>>lesen

Gesellschaft

Fasten oder nachhaltiger Konsum?

Vorschlag der Verbraucherberatung im DHB – Netzwerk Haushalt

Die wilden Tage sind vorbei, die Fastenzeit hat begonnen. Viele Menschen nehmen diese Zeit zum Anlass, um über das Fasten zumindest einmal nachzudenken. Entweder klassisch: kein Alkohol, keine Schokolade oder kein Fleisch. Andere probieren es ohne Internet oder ohne Auto.>>lesen

Hauswirtschaft

Neuer Entgelttarifvertrag

Rückwirkend zum 1. Mai 2015 schlossen die NGG und der DHB für das Tarifgebiet Hessen, Rheinland-Pfalz und Saarland einen neuen Entgelttarifvertrag für Beschäftigte in Privathaushalten und Dienstleistungszentren ab.

Auch der Manteltarifvetrag wurde rückwirkend zum 1.1.2015 neu verhandelt. Beide Tarifverträge sind bei der DHB-Landesgeschäftsstelle in Korbach zu erhalten.

Aus dem Bundesverband

Wechsel an der Spitze des DHB - Neue Präsidentin: Heike Hauenschild

Seit dem 1. Januar 2016 ist Heike Hauenschild Präsidentin des DHB. Angelika Grözinger hat aus gesundheitlichen Gründen ihr Amt an ihre bisherige Stellvertreterin weitergegeben.

Verbraucherschutz

Versicherungsschutz für Azubis

Das erste eigene Geld verdienen – dies bedeutet auch, dass nicht mehr automatisch ein Versicherungsschutz über die Eltern besteht. Solange Sie noch bei Ihren Eltern wohnen, sind Sie in der Regel noch über diese privathaftpflichtversichert.

Wenn nicht, empfehlen wir dringend eine Privathaftpflichtversicherung abzuschließen. >>lesen

Gesellschaft

Spenden in der Vorweihnachtszeit

Vor Weihnachten kommen viele Spendenaufrufe in die Haushalte. Ohne Spenden würde es auch unzählige Hilfsprojekte nicht geben. Wer sich aber nicht sicher ist, ob er einer Spendenorganisation vertrauen kann, sollte sich zunächst informieren.>>lesen

 

Wohnen und Umwelt

Beleuchtung

Gerade in der trüben Jahreszeit gewinnt die richtige Beleuchtung wieder an Bedeutung.

Mittlerweile bieten die LED-Lampen (Light Emitting Diodes) eine gute Alternative zu Energiespar- und Halogenlampen und können die alte Glühbirne ersetzen.

So finden Sie die richtige Lampe>>lesen

 

DHB - Magazin

Ethisch und ökologisch orientierte Banken - Bildungsprojekte für Frauen

Nicht selten nutzen Banken die Einlagen ihrer Kunden, um in Waffenhandel oder Rohstoffgeschäfte zu investieren. Ethisch und ökologisch orientierte Banken bieten inzwischen alternative Geldanlagen an. Die Ethikbank unterstützt beispielsweise ein Bildungsprojekt für Frauen, wie das Titelbild zeigt.

Weitere Themen: Porzellanmanufaktur Meißen und dieses sehr alte Kunsthandwerk. In einem Artikel über Osteoporose erklärt Autorin Birgitta vom Lehn, warum Bewegung und die richtige Ernährung die beste Prophylaxe sind.

 
Wohnen und Gesundheit

Wespen im Sommer – lästig aber auch nützlich

 Von insgesamt 16 Wespenarten in Deutschland, gibt es nur 2 Arten, die den Menschen lästig werden: Die „Gewöhnliche Wespe“ und die „Deutsche Wespe“. Um zu verstehen, warum diese Wespen, sich so gerne über unseren gedeckten Sommertisch hermachen, zunächst folgende Erklärung:>>lesen

Verbraucherberatung

Umzug der Verbraucherberatungstelle Dieburg

Nach erfolgreichen Umbaumaßnahmen ist die Verbraucherberatung Dieburg nun in der Albinistr. 23 angesiedelt.

Öffnungszeiten:
Montag:    09.00 - 12.00 Uhr
Dienstag: 16.00 - 18.30 Uhr
Mittwoch: 14.00 - 17.00 Uhr
Freitag:    09.00 - 12.00 Uhr

nach Terminabsprache:
Rechtsberatung durch einen Rechtsanwalt

Urlaub und Freizeit

Mobilfunk im Ausland

Entgegen der ursprünglichen Pläne des EU-Parlamentes bleibt das Telefonieren innerhalb der EU teuer.>>lesen

Ernährung und Gesundheit

Reis nur in Maßen konsumieren

Aktuelle Untersuchungen haben ergeben, dass Reis und Reisprodukte größere Mengen an gesundheitsschädlichem anorganischem Arsen enthalten. Diese Meldung des Bundesinstituts für Risikobewertung (BFR) verunsichert derzeit die Verbraucher.>>lesen

Wohnen und Gesundheit

Bei sommerlicher Hitze Fenster tagsüber geschlossen halten

Geht es Ihnen auch so: Endlich ist es warm und man möchte am liebsten die Fenster den ganzen Tag geöffnet lassen, mal so richtig durchlüften? Steht die große sommerliche Hitze an, würde man so jedoch die warme Luft in die Wohnung lassen.>>lesen

Verbandsleben

"Hausfrau sein ist ein Beruf, es ist keine Eigenschaft, die durch das Standesamt verliehen wird"

Zitat aus dem Jahrbuch des Reichsverband Deutscher Hausfrauenvereine e.V. von 1933

Mitglieder der hessischen DHB - Ortsverbände  reisten zum Jubiläum „100 Jahre DHB-Netzwerk Haushalt“ nach Berlin. Hier fand am Donnerstag, dem 11.6. der Festakt im Congress Center Estrel in Berlin-Neukölln statt.>>lesen

 

Ernährung und Gesundheit

Tipps für den Einkauf von Tiefkühlkost

-Beim Einkauf von Tiefkühlkost darauf achten, dass die Tiefkühlkette möglichst nicht unterbrochen wird.

-Lebensmittel aus der Tiefkühlkost-Abteilung erst am Ende des Einkaufs in den Einkaufswagen oder Korb legen. >>lesen

Umwelt und Ernährung

Getränkekauf: Mehrweg-oder Einwegflasche?

Diese Frage sollte man sich eigentlich bei jedem Getränkekauf stellen, denn Mehrwegflaschen sind am umweltfreundlichsten. Wie ihr Name schon besagt, werden sie mehrmals verwendet: Glasflaschen bis zu 50-mal, PET-Kunststoffflaschen bis zu 25-mal.>>lesen 

Hygiene und Ernährung

Panikmache oder echtes Risiko?- Küchenhygiene im Fokus

Wie oft wechseln Sie Ihren Spüllappen?

Eine Frage, die Bianka Häußler von der DHB-Verbraucherberatung gerne bei Vorträgen stellt. Die meisten der Befragten können diese Frage nicht eindeutig beantworten. Es heißt dann etwa, so einmal pro Woche. Spätestens jedoch, wenn der Spüllappen beginnt, komisch zu riechen.>>lesen 

DHB - Magazin

Fairer Handel - Mit gutem Gewissen einkaufen

DHB Magazin

 

...so lautet der Titel der aktuellen Ausgabe. Darin erfahren Sie, worauf Sie beim Kauf von fair gehandelten Produkten achten müssen.

Weitere Themen:Wie der Traum vom immergrünen Beet gelingt. Außerdem geht es um Radieschen - eine kleine Knolle mit großer Wirkung.

 

 

Umwelt und Garten

Als Hobbygärtner Klima schützen - torffreie Erden für Blumenkästen und Aussaat

Die „Profis“ unter den Hobbygärtnern haben ihre Tomaten bereits im Februar ausgesät und freuen sich inzwischen schon über die kleinen Pflanzen. Und spätestens seit den ersten warmen Tagen im März hat die Gartensaison für Jedermann begonnen: Blumenkästen und Kübel werden mit Blumenerde gefüllt und los geht´s.>>lesen

Umwelt und Garten

Wie bienenfreundlich ist Ihr Garten?

- Insektenhotels zum Selber-Bauen

Bei dem Wort Biene denken die meisten Menschen an die allseits bekannte und wegen ihres Honigs beliebte Honigbiene. Es gibt jedoch noch wesentlich mehr Bienenarten, die sogenannten Wildbienen. So unterschiedlich diese aussehen, so verschieden sind auch ihre Bedürfnisse an den Lebensraum.>>lesen

Umwelt und Garten

Zu viel Dünger schadet

Eigentlich ist Stickstoff – chemisch kurz N – kein Problem. Sogar unsere Atemluft besteht zum großen Teil daraus. Auch Pflanzen brauchen Stickstoff und die moderne Landwirtschaft kommt ohne stickstoffhaltigen Mineraldünger schon lange nicht mehr aus. Und hier beginnt das Problem, wie das Umweltbundesamt meldet.>>lesen

Umwelt und Garten

Planung der Gartensaison

Hornveilchen, Primeln, Stiefmütterchen und Co. stehen, je nach Region, noch in voller Blüte. Trotzdem verleiten überall die ersten Sommerblumen zum Kauf. Sie sind beizeiten kultiviert worden und möchten nun in den Pflanzkasten oder die Gartenerde. Solange die aber nicht genügend erwärmt ist, und die Nachttemperaturen zu niedrig sind, können die empfindlichen Pflanzen einen Kälteschock erleiden und verkümmern.>>lesen

Umwelt und Garten

(Un-)Kräuter rund um´s Haus

Pflanzenschutzgesetz beachten

Nehmen ungeliebte Pflanzen mehr und mehr Raum zwischen  Gehwegplatten oder an den Rändern von Gartenwegen ein, wirken sie meist störend. Nur wenige Gärtner können hier jedes Kräutlein tolerieren>>lesen

Gesellschaft und Gesundheit

„Feste sicher feiern“ und die EU-Lebensmittelinformationsverordnung (LMIV 1169/2011)

Am 13. Dezember 2014 trat  eine Verordnung in Kraft, in der der Gesetzgeber von allen Anbietern u.a. eine verpflichtende Kennzeichnung der 14 häufigsten Allergene auch bei loser Ware (z.B. Bäcker, Fleischer, Kantine, Vereinsfeste) fordert.

Die neue Lebensmittelinformationsverordnung sorgt für Diskussionen rund um die Durchführung von Vereinsfesten. Anlass der Diskussionen ist die Definition, wann ein Vereinsfest als solches angesehen werden kann.

Der DHB – Netzwerk Haushalt, Landesverband Hessen e.V.(DHB)  ist schon seit vielen Jahren im Bereich vorsorgender Verbraucherschutz tätig und hat sich der Thematik Vereinsfeste angenommen.

Dazu Anne Mitschulat, Landesvorsitzende des DHB>>lesen

 

Wohnen und Umwelt

Wohlbefinden im Winter

Zimmerpflanzen können vor allem im Winter für ein gesünderes Raumklima und eine bessere Stimmung sorgen.

Was im Büroalltag schon häufig praktiziert wird, kann auch im eigenen Heim sinnvoll sein. Der Farbe Grün wird eine Steigerung der Kreativität nachgesagt. >>lesen

Verbraucherbildung

In der Schule auch für das Leben lernen

„Ich bin fast 18 und hab keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ´ne Gedichtsanalyse schreiben. In 4 Sprachen.“ 
Mit dieser Äußerung spricht die Schülerin wohl vielen jungen Menschen aus dem Herzen. Wohnung mieten, Versicherungen, Abschluss von Verträgen, Widerrufsrechte, Reklamation, Gewährleistung und Verjährung - das sind Themen, mit denen sich junge Menschen nach der Schule oft erstmals konfrontiert sehen.>>lesen

Verbraucherschutz

Verbraucherberatung in Hessen: flexibel, modern und zuverlässig

Verbraucherschutzministerin Priska Hinz will spürbare Verbesserung für Ratsuchende    

„Wir werden das Beratungsangebot der hessischen Verbraucherschutzorganisationen deutlich ausweiten. Zu den derzeit bestehenden Beratungsangeboten in 17 Städten sollen dieses Jahr sechs weitere hinzukommen“, sagte Ministerin Priska Hinz bei der Vorstellung des neuen Verbraucherschutzkonzepts heute in Wiesbaden. >>lesen

Verbraucherschutz

Ein guter Tag für die hessischen Verbraucher

Der DHB – Netzwerk Haushalt, Landesverband Hessen e.V. begrüßt die Entscheidung der Landesregierung, den Verbraucherschutz stärker zu unterstützen. Die Forderungen nach einer besseren finanziellen Ausstattung haben damit Gehör gefunden. Die Ankündigungen zu Beginn der Legislaturperiode werden nun umgesetzt. Damit beweist Ministerin Hinz, wie wichtig es ihr ist, den Verbraucher zu stärken.

Auf dieser Grundlage sehen wir als DHB - Netzwerk Haushalt, dass die Risiken und Gefahren für die Verbraucherinnen und Verbraucher sowie die Rechtsunsicherheiten gemindert werden. So kommen wir dem Ziel des gut informierten, mündigen Verbrauchers ein Stück näher.

Wir  bewerten den Ausbau des Beratungsangebotes als einen richtigen Weg. Der Schritt in eine Beratungsstelle wird nach unseren Erfahrungen eher vollzogen, wenn sie gut und ortsnah erreichbar ist, sowie erkennbar ist, dass es sich um eine neutrale und unabhängige Beratung handelt, so Vorsitzende Anne Mitschulat.

 

DHB - Magazin

Wie "Stille Nacht" in die Welt kam

Wie

so der Titel des Winterheftes. Darin lesen Sie die Entstehungsgeschichte des Weihnachtsliedes "Stille Nacht".

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe: Naturkosmetik im Aufwärtstrend: Was steckt dahinter

und Früh übt sich: Der richtige Umgang mit Taschengeld

 

 

 

Gesellschaft

Wünsche zum neuen Jahr

Neujährchen

Mit diesem "Neujährchen" wünschen wir allen unseren Mitgliedern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Freunden des Verbandes, Kooperationspartnern, Zuwendungsgebern und allen, die mit uns in den vielfältigen Themenbereichen zusammen arbeiten ein gesundes, frohes und erfolgreiches neues Jahr.

 

 

 

Wohnen und Umwelt

Weihnachtszeit - Kerzenzeit

Gerade in der dunklen Jahreszeit erhellen Kerzen unsere Gemüter und in der Weihnachtszeit spielt der feierliche Lichterglanz eine besonders große Rolle. Beim Abbrennen der Kerzen entstehen – wie bei jeder Verbrennung – Stickoxide und Ruß, die sich in höherer Konzentration nachteilig auswirken können.>>lesen

Wohnen und Umwelt

Kerzen in der Vorweihnachtszeit

Vorweihnachtszeit: Nichts gibt der Wohnung mehr Atmosphäre als der Schein einer Kerze. Doch dabei muss auf die Sicherheit geachtet werden.>>lesen

Verbraucherrechte

Falsche Telefonrechnungen

Falsche Telefonrechnungen per Email verunsichern seit einiger Zeit viele Verbraucher.

Nachdem zunächst Vodafone-Kunden die gefälschten Rechnungen per Email erhalten haben, sind nun auch Kunden der Deutschen Telekom und von 1&1 betroffen. >>lesen

Verbraucherrechte

Weihnachtsgeschenke - Umtausch einplanen

Beim Kauf von Weihnachtsgeschenken sollten Sie auch an einen eventuellen Umtausch denken, falls ein Geschenk nicht passt oder nicht gefällt. >>lesen

 

Gesellschaft

Klasse statt Masse - Pralinen mit ruhigem Gewissen essen und verschenken

Stiftung Warentest hat in der Dezemberausgabe die Testergebnisse des Pralinentests veröffentlicht. Vorrangig wurde der Geschmack und die gesetzlichen Vorgaben der Kakaoverordnung über Inhaltsstoffe und Schadstoffbelastungen getestet. >> lesen

 

Gesellschaft

Spenden in der Vorweihnachtszeit

Vor Weihnachten kommen viele Spendenaufrufe in die Haushalte. Ohne Spenden würde es auch unzählige Hilfsprojekte nicht geben. Wer sich aber nicht sicher ist, ob er einer Spendenorganisation vertrauen kann, sollte sich zunächst informieren.  >>lesen

Wohnen und Umwelt

Neue Lampen-Tests - LEDs als Zukunftstechnologie -

Regelmäßig untersucht Stiftung Warentest Lampen für jeweils unterschiedliche Einsatzzwecke und mit unterschiedlichen Lumenwerten, also der Kennzahl für die Lichtstärke, die quasi die Wattzahl ersetzt, die bei den alten Glühbirnen Orientierung für die Helligkeit bot. >>lesen

DHB Magazin

Den Herbst neu entdecken..

DHB Magazin Oktober

ist das Thema der Ausgabe Oktober/Novmeber des DHB-Magazins.

Weitere Themen: "Zurück auf die Piste – Skifahren jenseits der 45", "Ein Rauchmelder kann Leben retten" und "Die Steckrübe – Alleskönnerin mit schlechtem Ruf".

 

 

 

Wohnen und Umwelt

Barrierefrei wohnen

Für die Barrierereduzierung einer Immobilie müssen möglicherweise Stufen entfernt, Wände versetzt, Badezimmer umgebaut oder Terrasse umgestaltet werden.

Mit dem Programm „Altersgerecht umbauen“ können Hausbesitzer unabhängig von ihrem Alter zinsgünstige Kredite oder Investitionszuschüsse für solche Umbaumaßnahmen beantragen. Auch Mieter >>lesen

Ernährung und Gesundheit

"Behandelte" Kartoffeln für den Vorrat?

Speisekartoffeln aus dem konventionellen Abbau dürfen nach der Ernte mit sogenannten Keimhemmern behandelt werden. Der Gesetzesgeber verlangt einen Hinweis auf dem Etikett "nach der Ernte behandelt". Bei loser Ware muss der Satz auf einem Schild sichtbar angebracht sein. Für den Verbraucher bleibt dabei unklar, welche Wirkstoffe bei der Behandlung zum Einsatz gekommen sind und ob diese gesundheitlich unbedenklich sind. >> lesen

Vorsorge

Pflicht für Rauchwarnmelder zum Jahresende

Gerade in den Nachtstunden können Brandausbrüche in Wohnungen oder Häusern fatale Auswirkungen haben. Durch die entstehenden Rauch-und Brandgase, die sich sehr schnell ausbreiten, verlieren die Schlafenden bereits nach kurzer Zeit das Bewusstsein. Rauchwarnmelder verhindern zwar keine Brände, sie können jedoch frühzeitig vor Rauchentwicklung in den Räumen warnen und durch ein lautes Signal Schlafende wecken. >>lesen

 

 

Ernährung und Gesundheit

Tipps rund um den Apfelgenuss

Der Apfel ist schon seit Jahren das Lieblingsobst der Deutschen und bietet dank seiner Sortenvielfalt doch immer wieder Abwechslung. Nach der Ernte kann man die lagerfähigen Sorten bis weit in das Frühjahr hinein genießen.

Die Ernte der frühen Sorten wie Klarapfel oder James Grieve hat bereits im Juli begonnen. >>lesen

Schulungsangebot

Feste sicher feiern- Lebensmittelhygiene und Lebensmittelsicherheit bei Vereinsfesten

Zufriedene Gäste, die fröhlich schlemmen - welcher Gastgeber sieht das nicht gern? Werden die Festgäste jedoch nach dem Genuss der Speisen von Bauchweh, Übelkeit oder Schlimmerem geplagt, wird es unangenehm für den Veranstalter. >> lesen

Ernährung und Gesundheit

Keime in Lebensmitteln

Mangelnde Hygiene führt in der Regel zu einer Besiedelung von Lebensmitteln mit Keimen, wie im Falle der mit Listerien verseuchten Wurst aus Dänemark. Mit bloßen Augen ist nicht erkennbar, ob Lebensmittel befallen sind.

Wie können Verbraucher sich vor einer Infektion schützen? >>lesen

Ernährung und Gesundheit

Vorratsschädlinge im Sommer

Vorratsschädlinge sind im Sommer häufiger anzutreffen. Die schwül-warme Witterung bietet gute Voraussetzungen für eine Vermehrung. Bereits beim Einkauf sollten durchsichtige Verpackungen deshalb kontrolliert werden. >>lesen

Ernährung und Gesundheit

Achtung Fruchtfliegen!

In der warmen Jahreszeit vermehren sich die kleinen, lästigen Drosophila-Fliegen (Frucht-, Essig- oder Taufliegen genannt) rasend schnell. Besonders gerne mögen sie süßes Obst – am liebsten in überreifem Stadium – und saugen den austretenden Saft. >>lesen

Ernährung und Gesundheit

Sicheres und gesundes Grillen

Im Sommer sind gesellige Grillmahlzeiten sehr beliebt. Die traurigen Nebenwirkungen aber sind circa 4000 Grillunfälle pro Jahr, wie die Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin meldet.>>lesen

Verbraucherrechte

Neue Regeln für Online-Shopping und Versandhandel

Bislang konnten Verbraucher im Internet und aus Katalogen munter bestellen, ausprobieren und bei Nicht-Gefallen kostenfrei zurücksenden – sofern die Ware mehr als 40 Euro kostete. Ab 13.06.2014 ändern sich hier die Regeln und werden EU-weit vereinheitlicht. >>lesen

DHB - Magazin

Sommerfreuden

 

... lautet der Titel des neuen DHB-Magazins, Ausgabe Juni/Juli 2014. Darin  u.a. ein Beitrag  über die erste Sommerfrucht, die Erdbeere s.u.  

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe: "Vorschau auf 100 Jahre DHB in 2015", "Brücken zur Erinnerung - Tierische Freunde für Demenzkranke"..

Ernährung und Gesundheit

Erdbeeren – die ersten Sommerfrüchte

Süße Versuchung 

Die Erdbeersaison ist in vollem Gange. Auf Wochenmärkten und in Hofläden gibt es die aromatischen Sommerfrüchte meist erntefrisch aus heimischen Gefilden. Direktvermarktung spielt eine immer größere Rolle, und auf vielen Höfen kann man Erdbeeren auch selbst pflücken.>>

Nachhaltige Haushaltsführung

Bundesweiter Aktionstag "Nachhaltig (Ab-)Waschen und Reinigen

Bereits seit 2004 findet Jahr für Jahr rund um den 10. Mai der Aktionstag Nachhaltiges (Ab-)Waschen mit zahlreichen Aktionen in ganz Deutschland statt. Auch die hessischen DHB-Ortsverbände gehören von Anfang an zu den Veranstaltern von sehr originellen Aktivitäten, deren Ziel es ist, die Verbraucherinnen und Verbraucher auf eine ansprechende Weise zum nachhaltigen Umgang beim Waschen, Abwaschen und Reinigen zu motivieren.

Zentraler Aspekt des Aktionstag Nachhaltiges (Ab-)Waschen und Reinigen ist der Austausch und die Vermittlung von Wissen und Erfahrungen aus den Bereichen Waschen, Abwaschen und Reinigen für eine nachhaltigere Entwicklung. 

Gesellschaft

In der Schule für das Leben lernen!

Alltagskompetenzen müssen in der Schule vermittelt werden.

Kultusminister Prof. Dr. Alexander Lorz im Gespräch mit den Vertreterinnen der hauswirtschaftlichen Verbände -   Verband Hessischer Meisterinnen der Hauswirtschaft e.V., Landfrauenverband Hessen e.V. und DHB - Netzwerk Haushalt, Landesverband Hessen e.V. >>

DHB-Magazin

Hausarbeit zwischen Last und Lust ... .

DHB Magazin 02-03

... lautet der Titel des DHB-Magazins, Ausgabe Februar/März 2014. Darin wird unter anderem ein Trendreport über den Wandel der Hausarbeit vorgestellt und  DHB-Mitglieder bezüglich ihrer Einstellung zu den häuslichen Tätigkeiten befragt.

Weitere Themen der aktuellen Ausgabe >>



Verbandsleben

Mitgliederversammlung 2014 in Bad Nauheim

s. Termine>

Bildungsangebote

Seminarangebot im Projekt "Haushaltsführungs- / Alltagskompetenzen" auch in 2014

Das hessische Verbraucherschutzministerium (HMUKLV) hat auch für das laufende Jahr Unterstützung für das Projekt „Haushaltsführungs- und Alltagskompetenzen“ zugesichert, so dass die gefragten Kurse weiterhin zu sozial verträglichen Preisen angeboten werden können. Für 2013 ist die Bilanz sehr positiv ausgefallen. >>

Ernährung und Gesundheit

Ostereier preiswert und natürlich färben

> zum Artikel

Nachhaltige Haushaltsführung

Die „Hessische Energiespar-Aktion“ und der DHB – Landesverband Hessen e.V. informieren: „Stromeinsparung im Haushalt“– Ausstellung im Rathaus Volkmarsen eröffnet

> zum Artikel

Ernährung und Gesundheit

Kleine Knolle mit roter "Kraft"

Ernährungsexpertin Bianka Häußler aus Korbach berichtet auf der Gartenseite in der WLZ-FZ über das Wintergemüse Rote Bete.

> zum Artikel

 

Ernährung und Gesundheit

Kohldampf auf Wintergemüse Service der WLZ-FZ

Saisonal und regional sind die Stichworte, die der DHB im Rahmen seiner nachhaltigen Haushaltsführung immer wieder hervorhebt.

weiter zu den Artikeln über Grünkohl und Co.>>

Ernährung und Gesundheit

Multitalent Kürbis

Kürbisse

Früher kannte man ihn hauptsächlich süß-sauer eingelegt. Inzwischen hat man aber die wahren Werte des Kürbis erkannt und bereitet ihn in den unterschiedlichsten Variationen  zu. Grund für seine Vielseitigkeit: der milde Geschmack und das große Sortenspektrum.

> weiterlesen

Ernährung und Gesundheit

Altes Gemüse neu entdeckt

Gemüseklassiker, DHB-Netzwerk Haushalt Hessen

Bis vor wenigen Jahren galten sie als Arme-Leute-Kost. Doch spätesten seitdem auch Gourmetköche die Knollen, Blätter und Wurzeln alter Gemüsesorten auf ihren Speisekarten führen, haben viele „Oldtimer" aus Großmutters Garten die heimischen Kochtöpfe zurückerobert.

> weiterlesen

Gesellschaft

Gemeinsamer Aufruf: Für eine Reform der Minijobs

Frauen- und Sozialverbände, der Deutsche Gewerkschaftsbund und VertreterInnen der Wissenschaft fordern in einem gemeinsamen Aufruf eine nachhaltige Reform der Minijobs.

> weiterlesen

Gesellschaft

Hauswirtschaftliche Alltagskompetenzen an die Schule

Die hauswirtschaftlichen Verbände Hessens forderten die Politik wiederholt auf, hauswirtschaftliche Alltagskompetenz als eigenständiges Unterrichtsfach an den allgemeinbildenden Schulen zu etablieren. Unter großer öffentlicher Aufmerksamkeit übergaben sie Unterschriftenlisten mit 15000 Unterschriften an Ministerpräsident Volker Bouffier und Verbraucherschutzministerin Lucia Puttrich.

> weiterlesen

Verbandsleben

Bundeskongress und Mitgliederversammlung des DHB – Netzwerk Haushalt

Angelika Krötzinger, Vorstand DHB-Netzwerk Haushalt

Der Kongress beschäftigte sich mit dem DHB - Jahresthema „Ernährung im Kreislauf des Lebens“. Auf der Mitgliederversammlung wurde Monika Volkmann vom Ortsverband Mengeringhausen neu in den Bundesvorstand gewählt.

> weiterlesen

Mai 2013

Feste sicher feiern: Informationen rund um Lebensmittelhygiene und Lebensmittelsicherheit bei Vereinsfesten

Vereinsfeste sicher feiern

Die sommerliche Festsaison hat begonnen; landauf und landab laufen die Planungen für Vereinsfeste. Zu einer gelungenen Feier gehören meist auch ein reichhaltiges Buffet und eine einladende Kuchentheke, doch die können ein nicht zu unterschätzendes Gefahrenpotential beinhalten.
> weiterlesen

14. Mai 2013

Erdbeersaison beginnt nur schleppend

Erdbeersaison 2013

Zwar wurde bei uns in Hessen die Erdbeersaison gestern offiziell eröffnet, doch bisher gibt es nur Früchte aus Folientunneln.

 
> weiterlesen

Gesellschaft

Keine Privatisierung des Trinkwassers!

"DHB ruft Mitglieder zur Unterschrift auf"
> weiterlesen

13. März 2013

Ausstellung zur Hessischen Energiespar-Aktion in Korbach eröffnet

Wie und wo man im Haushalt Energie sparen kann, erfahren Verbraucher in einer Ausstellung, die gestern von Anne Mitschulat und Klaus Fey (HESA) eröffnet wurde. > Download (PDF)

13. März 2013

"Stromverbrauch lässt sich halbieren"

WLZ > Download (PDF)

3. März 2013

Tag der Artenvielfalt

Als Familienverband sorgt sich der DHB um die Lebensgrundlagen für nachfolgende Generationen und ruft dazu auf, sich mit vereinten Kräften für die Artenvielfalt einzusetzen. > weiterlesen

11. Oktober 2012

Hessischer Verbrauchertag

Hessen im Dialog: Im Landtag in Wiesbaden fand der hessische Verbrauchertag statt. Der DHB setzte sich dort gegen die Verschwendung von Lebensmitteln ein. > weiterlesen

15. Juli 2012

Hauswirtschaft - (m)ein Beruf mit Zukunft!

Drei Verbände - der DHB Hessen, der LandFrauenverband Hessen und der Verband Hessischer Meisterinnen der Hauswirtschaft - informieren in einem neuen Flyer über Lehrgang und Prüfung zur Hauswirtschafterin.
Flyer PDF (Download) >>

18. Juni 2012

In der Schule für das Leben lernen!

Kochunterricht in der Schule

Der Landesverband, der Verband Hessischer Meisterinnen der Hauswirtschaft und der LandFrauenverband Hessen fordern Schulfach zur Vermittlung hauswirtschaftlicher Alltagskompetenzen.


> weiterlesen Download (PDF)
Zur Unterschriftenliste > Download (PDF)

 

 

7. Mai 2012

Den Wert von Lebensmitteln stärker hervorheben

Der Bundesverband vereinbarte kürzlich mit Staatssekretär Dr. Gerd Müller vom Verbraucherministerium, sich gemeinsam gegen die Verschwendung von Lebensmitteln einzusetzen. > weiterlesen

Mitglied werden im DHB

Wollen Sie die Arbeit des DHB-Netzwerk Haushalt unterstützen?>>

Jahresthema: "Esskultur pur - Last oder Lust" 

Broschüre

"Feste sicher feiern"

Vereinsfeste sicher feiern

> Broschürenbestellung

Termine >>

Der DHB Hessen begrüßt die Initiative „BecherBonus“

von Umweltministerin Priska Hinz. Sie setzt sich damit für Reduzierung des Mülls durch Coffee to go Becher ein.

Mit der Initiative sollen Cafés, Bäckereien, Tankstellen und andere Geschäfte, die Heißgetränke für unterwegs verkaufen, gewonnen werden, den Bechermüll zu reduzieren, so das Ziel der Umweltministerin.

Die teilnehmenden Unternehmen in Hessen sind von der Ministerin aufgerufen, mit einem Preisnachlass von mindestens 10 Cent Kundinnen und Kunden dazu zu motivieren, einen eigenen Mehrwegbecher mitzubringen.

Im Sinne der Nachhaltigkeit setzt sich der DHB seit langem, durch bewussten Verzicht auf Einwegbecher, Plastiktüten und –verpackungen für die Entlastung der Umwelt ein.

Verbraucherschutz und Freihandelsabkommen

"Wir fordern, Gemeinwohlinteressen vor Wirtschaftsinteressen zu stellen", so Anne Mitschulat, Vorsitzende des  DHB, Landesverband Hessen.

Die deutschen und europäischen Standards für die Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln sowie der erkämpfte Schutz der Verbraucher dürfen weder aufgeweicht noch aufgegeben werden. >>

 

Gentechnikfreie Region

Der DHB - Netzwerk Haushalt, Landesverband Hessen e.V. begrüßt, dass Hessen nun offizielles Mitglied im ‚Europäischen Netzwerk Gentechnikfreier Regionen‘“ ist. Dieser symbolische Akt signalisiert den kritischen Umgang mit einer Technik, deren Auswirkungen auf Menschen und Tiere noch nicht ausreichend erforscht sind. Die Hessische Landesregierung zeigt damit deutlich die Ablehnung gegenüber Gentechnik im Lebensmittelbereich. Im schwarz-grünen Koalitionsvertrag hat sich das Land verpflichtet, auf landeseigenen Flächen keine gentechnisch veränderten Organismen anzubauen.

DHB - Landesverband Hessen e.V. begrüßt die Mütterrente >>

"Haushalten" - Service der WLZ und FZ

Liane Reichhart informiert bei der "Waldeckischen Landeszeitung" und der "Frankenberg Zeitung" über fachgerechtes und nachhaltiges Haushalten.
Homepage WLZ-FZ >>

Mehr Transparenz im Dschungel der Gütesiegel! >>

Broschüre

>Download

 

 

Flyer

Hauswirtschafterin

Hauswirtschaftliche Lehrgänge

> Download (PDF)