Haushaltskompetenzen für Flüchtlinge

Dieses Projekt richtet sich an ehrenamtlich tätige Menschen, die Flüchtlinge begleiten und unterstützen sowie an Mitarbeiter / Mitarbeiterinnen öffentlicher Einrichtungen und an Flüchtlinge selbst. Es ist Teil eines gemeinsamen Projektes mit der Verbraucherzentrale Hessen e.V. (VZH) im Bereich der Verbraucherinformation und -beratung und wird durch das Land Hessen, Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert. 

In kostenfreien Veranstaltungen werden Informationen im Bereich des privaten Konsums vermittelt. Die Inhalte des DHB umfassen die Wissensvermittlung für die praktischen Arbeiten und Aufgaben im Wohn- und Lebensbereich.

Themen:

  • Kostenfallen erkennen
  • Verbrauchskosten/Energiekosten - Abrechnungen verstehen                                                        

  • Hauspflege / Reinigung, Mülltrennung, Müllentsorgung
  • Ressourcenschonendes Verhalten beim Waschen, Trocknen, Heizen und Lüften, Kochen und Gefrieren von Lebensmitteln
  • Einkaufsplanung
  • Direkte Hilfe vor Ort: Pflichten als Mieter, Verträge und die Konsequenzen daraus

Die Veranstaltungen dauern ca. 1,5 - 2 Stunden und können durch Dolmetscher begleitet werden. Vorrangige Themen der Veranstaltung werden jeweils mit den Referentinnen/Referenten abgestimmt.

Ein weiteres Ziel ist, aus den Reihen der Flüchtlinge Menschen zu finden, die als Multiplikatoren die Unterweisung der neu ankommenden Flüchtlinge übernehmen.

Sehr gerne erhalten Sie umfangreichere Informationen unter:

Kontakt:

Christine Keller, projekthff@dhb-netzwerkhaushalt-hessen.de
Tel. 0152 / 247 84 953
oder
 
DHB - Netzwerk Haushalt
Landesverband Hessen e.V.
Dalwigker Straße 1, 34497 Korbach
info (at) dhb-netzwerkhaushalt-hessen.de
Tel. 05631 / 506 18 00