Knöllchen aus dem Ausland

 Bußgelder für „Falsches Parken“ und weitere Verkehrsverstöße im Ausland können auch in Deutschland vollstreckt werden. Dies regelt ein EU-weites Abkommen für Bußgelder ab 70,00 Euro, wobei Gebühren und Verfahrenskosten mit eingerechnet werden, so dass auch bei eigentlich niedrigeren Beträgen vollstreckt werden kann.
Die Verbraucherberatung empfiehlt, berechtigte Bußgelder so schnell wie möglich zu zahlen, da ansonsten Zuschläge erhoben werden können. Andererseits gewähren Behörden z.B. in Spanien oder Italien Nachlässe, wenn die Forderung umgehend ausgeglichen wird.
Sollten Sie nicht zahlen oder der Verstoß geschah in einem Nicht-EU-Land können Sie bei der erneuten Einreise eine böse Überraschung erleben: das Bußgeld inklusive Gebühren und weiteren Aufschlägen wird dann dort vollstreckt. 

Für weitere Informationen stehen Ihnen die Beraterinnen Ihrer Verbraucherberatung zu den Öffnungszeiten zur Verfügung.