Versicherungsschutz für Azubis

Das erste eigene Geld verdienen – dies bedeutet auch, dass nicht mehr automatisch ein Versicherungsschutz über die Eltern besteht. Solange Sie noch bei Ihren Eltern wohnen, sind Sie in der Regel noch über diese privathaftpflichtversichert.
Wenn nicht, empfehlen wir dringend eine Privathaftpflichtversicherung abzuschließen. Sie gehört zu den wenigen Versicherungen, die wirklich wichtig sind. Diese Versicherung kommt für Schäden auf, die Sie anderen zufügen.

Ein gesetzliches Muss ist der Abschluss einer Kranken- und Pflegeversicherung. Ebenfalls empfehlenswert ist der Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung, die bei Krankheits- oder berufsbedingter Invalidität einspringt. Die Erwerbsminderungsrente der gesetzlichen Rentenversicherung ist in den ersten Beitragsjahren häufig nur sehr gering, so dass eine weitergehende Absicherung durchaus Sinn machen kann. Zudem bedeutet auch eine schon so früh abgeschlossene Versicherung oft einen niedrigeren Beitragssatz.

Über eine Hausratversicherung brauchen Azubis erst dann nachzudenken, wenn sie eine eigene Wohnung haben und teure Gegenstände zu versichern sind.