DHB – Landesverband Hessen zum Transatlantischen Freihandelsabkommen:

Die deutschen und europäischen Standards für die Qualität und Sicherheit von Lebensmitteln sowie der erkämpfte Schutz der Verbraucher dürfen weder aufgeweicht noch aufgegeben werden und die Weiterentwicklung von Verbraucherrechten und Tierschutzstandards muss weiterhin möglich sein. Diese Forderungen zum Freihandelsabkommen richtet der DHB – Landesverband Hessen e.V. an die politisch Verantwortlichen. 

Wir fordern im Namen unserer Mitglieder transparente Verhandlungen unter Beteiligung von unabhängigen und neutralen Institutionen und Organisationen sowie die Beibehaltung der europäischen Verbraucherrechts- und -sicherheitsstandards.  Die Möglichkeit, Konzerne vor Gericht zur Verantwortung zu ziehen, muss erhalten bleiben, so Anne Mitschulat, Landesvorsitzende des DHB in Hessen. Freier Handel ist für die Weltwirtschaft notwendig , aber er muss fair für alle sein.

> zurück zur Übersicht