Kauf und Nutzung von Rollatoren

Tipps der DHB-Verbraucherberatung

 

Mobilität ist ein wichtiger Faktor für ein selbstständiges Leben und trägt wesentlich zur Lebensqualität bei. Mit zunehmendem Alter kann es vorübergehend oder auch dauerhaft zu Mobilitätseinschränkungen kommen. Rollatoren können dann eine sinnvolle Möglichkeit sein, um die Mobilität zu erhalten und somit Aktivitäten wie Einkaufen, Spazierengehen und soziale Kontakte zu ermöglichen.

 

Wer nun erstmals vor der Entscheidung steht, ob und welcher Rollator angeschafft werden sollte, hat möglicherweise viele Fragen. So ist zum Beispiel zu klären, ob der Rollator überwiegend in der eigenen Wohnung oder viel mehr draußen auf der Straße zum Einsatz kommen soll. Ein leichtes und platzsparendes Zusammenklappen ist wichtig, wenn der Rollator häufiger im Auto transportiert werden soll. Auch ein „Probefahren“ mit Austesten von Hindernissen wie z.B. Bordsteinkanten ist sinnvoll. Stiftung Warentest hat im letzten Jahr Rollatoren getestet und hier zeigten sich große Unterschiede in der Handhabung einschließlich des Auf- und Zuklappens und auch im Preis. Ein Ratgeber des Zentrums für Qualität in der Pflege (ZQP) informiert über Kriterien für den Kauf und gibt viele praktische Tipps im sicheren Umgang mit dem Rollator zuhause wie auf der Straße oder beim Busfahren. Selbstverständlich lernt man durch das Lesen des Ratgebers alleine noch kein sicheres Rollator-Fahren. Ein praktisches Training mit einem Therapeuten in der Klinik oder in der Physiotherapie-Praxis ist zum Einstieg unbedingt notwendig.

 

Die genannte Broschüre „Rollator – Tipps zum sicheren Umgang“ erhalten Sie unter www.zqp.de oder in unseren Verbraucherberatungsstellen.