Ofen-Kürbis mit Lauch und Speck

Für 4 Personen

 

Wenn es draußen langsam kälter und ungemütlicher wird, ist die richtige Zeit für ein leckeres Ofengericht. Da ihr den Hokkaidokürbis nicht zu schälen braucht, achtet beim Kauf bevorzugt auf Ware aus biologischem Anbau. So vermeidet ihr, dass sich auf der Schale Pestizidrückstände befinden, die in der konventionellen Landwirtschaft verwendet werden.

 

Zutaten

1 Hokkaidokürbis

800 g kleine Kartoffeln

1 große Stange Lauch

5 EL Olivenöl

Salz

Pfeffer

1-2 EL getrocknete mediterrane Kräuter

100 g Frühstücksspeck in Scheiben

300 g Kirschtomaten

3 EL Balsamico

1 EL flüssiger Honig

100 ml Gemüsebrühe

 

Quelle: Emilia_Baczynska | Pixabay

 

Zubereitung

 

Kürbis waschen, trocken reiben, vierteln und entkernen.

Viertel in ca. 2 cm dicke Spalten schneiden.

 

Kartoffeln schälen, waschen und längs halbieren.

Lauch putzen, waschen und schräg in ca. 1 cm breite Ringe schneiden.

Kürbis, Kartoffeln und Lauch mit dem Öl, Salz, Pfeffer und den Kräutern vermischen.

Im Anschluss alles gleichmäßig in einer Auflaufform oder in der Fettpfanne des Backofens verteilen.

 

Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Umluft ca. 40 Minuten backen.

 

Inzwischen Frühstücksspeck in Stücke schneiden. Tomaten waschen und halbieren.

Essig und Honig verrühren.

Nach 20 Minuten Gemüse und Kartoffeln wenden.

Brühe angießen, Tomaten und Speck mit in der Form oder auf dem Blech verteilen. Honigmischung darüber träufeln und fertig backen.

 

Viel Spaß beim Nachkochen!